Hauptinhalt

Regionale Dialogveranstaltungen

Regionale Dialogveranstaltungen

Auf insgesamt sechs regionalen Dialogveranstaltungen werden von sächsischen Bürgern ausgewählte Themen diskutiert und dazu Vorschläge und Ideen erarbeitet. Dabei gilt: Auf den Veranstaltungen werden Vorschläge und Ideen diskutiert und vorgetragen, jedoch keine politischen Entscheidungen getroffen.

Die Veranstaltungen sind grundsätzlich und nach Anmeldung für alle Bürgerinnen und Bürger offen. Die räumlichen Kapazitäten sind begrenzt. Die Veranstaltungen beginnen um 18 Uhr und werden voraussichtlich zwei bis drei Stunden dauern.

Parallel zu den Dialogveranstaltungen wird es die Möglichkeit geben, online zu diskutieren. Zusätzlich können die Ergebnisse der Dialogveranstaltungen im Nachgang im Internet kommentiert und ergänzt werden.

Datum Uhrzeit Ort Anmeldung
Mo., 24. April 2017 18:00 bis ca. 21:00 Uhr Plauen Die Anmeldephase ist beendet.
Di., 02. Mai 2017 18:00 bis ca. 21:00 Uhr Bischofswerda Die Anmeldung ist ab 11. April möglich.
Fr., 05. Mai 2017 18:00 bis ca. 21:00 Uhr Döbeln Die Anmeldung ist ab 11. April möglich.
Mi., 09. August 2017 18:00 bis ca. 21:00 Uhr Wurzen (geplant) Die Anmeldung ist ab 16. Mai möglich.
Mo., 14. August 2017 18:00 bis ca. 21:00 Uhr   Annaberg-Buchholz (geplant) Die Anmeldung ist ab 13. Juni möglich.
Mo., 21. August 2017 18:00 bis ca. 21:00 Uhr Großenhain (geplant) Die Anmeldung ist ab 20. Juni möglich.

Mehrstufiges Verfahren

Eine Dialogveranstaltung besteht aus drei Teilen. Zunächst werden die Teilnehmer in einem einleitenden Teil zu den Themen informiert. Im Anschluss werden in kleineren Gruppendiskussionen von circa 20 bis 25 Teilnehmern spezifische Themen diskutiert und Vorschläge erarbeitet. Den Abschluss der Veranstaltung bildet ein Diskussionsteil mit dem Ministerpräsidenten. Das Abschlussplenum dient der Zusammenführung der Diskussionsergebnisse und bietet die Möglichkeit, sich direkt mit Ministerpräsident Tillich auszutauschen.

Themenspezifische Diskussionsgruppen

Die Gruppendiskussionen sind das wichtigste Element der Veranstaltung. Dabei stehen inhaltliche Ergebnisse im Mittelpunkt. Die einzelnen Diskussionsrunden bestehen aus circa 15 bis 25 Teilnehmern und werden jeweils von einem Moderator geleitet. In der Regel wird es drei bis vier verschiedene Runden zu vordefinierten Fragestellungen geben. Die Themen werden bereits im Vorfeld der Dialogveranstaltung von regionalen Vorbereitungsgruppen festgelegt. Die Teilnehmer werden je nach Interesse auf die Gruppen verteilt. Zur optimalen Planung der Veranstaltung ist es wichtig, dass die Dialogteilnehmer bereits bei der Anmeldung zur Veranstaltung mitteilen, welches Thema sie diskutieren möchten.

Live-Online-Dialog

In der Zeit von 18:15 bis 19:15 Uhr bietet sich die Möglichkeit für interessierte Bürgerinnen und Bürger, welche nicht am Dialogforum teilnehmen, Kommentare und Meinungen zu den benannten Themen online abzugeben. Diese Kommentare werden dann gegebenenfalls in die Abschlussdiskussion einbezogen.

Unser Anliegen ist es, während der Dialogveranstaltung möglichst intensiv zu regionalen und überregionalen Themen zu diskutieren und lösungsorientierte Vorschläge zu erarbeiten. Da für jede Region andere Themen relevant sind, werden die Veranstaltungen von regionalen Vorbereitungsgruppen vorbereitet. Auf Arbeitssitzungen diskutieren und entscheiden die Vorbereitungsgruppen, welche Themen aus ihrer Sicht bei den Dialogveranstaltungen behandelt werden sollten.

Zu diesem Zweck hat das Markt- und Meinungsforschungsinstitut aproxima zufällig Bürger befragt, ob sie bereit wären, in einer Vorbereitungsgruppe für die Dialogveranstaltungen mitzuwirken. Im Ergebnis hat aproxima jeweils 20 bis 25 Bürger in den Regionen zufällig ausgewählt. Wichtig war dabei, dass die Zusammensetzung der Gruppe (Geschlecht, Bildung, Alter) in etwa der sächsischen Bevölkerung entspricht.

Live-Online-Dialog

Während eine regionale Dialogveranstaltung läuft, wird ein Live-Dialog im Internet angeboten. Das heißt, in der Zeit von 18:15 bis 19:15 Uhr am Veranstaltungstag bietet sich die Möglichkeit für interessierte Bürgerinnen und Bürger, die nicht am Dialogforum teilnehmen, Kommentare und Meinungen zu den benannten Themen online abzugeben. Diese Kommentare werden dann gegebenenfalls in die Abschlussdiskussion einbezogen.

Online-Dialog

Nach Beendigung einer regionalen Dialogveranstaltung werden die Ergebnisse ins Netz gestellt. Interessierte Bürgerinnen und Bürger haben dann die Möglichkeit, die erarbeiteten Thesen und Meinungen für sieben Tage online zu diskutieren. Der Online-Dialog beginnt jeweils am Folgetag einer Regionalveranstaltung.

Zwischen- und Abschlussbericht

Die Ergebnisse aus den Dialogveranstaltungen und der Online-Beteiligung werden in einem Zwischenbericht dargestellt. Diesen stellt Ministerpräsident Tillich im Herbst 2017 im Kabinett vor. Auf Grundlage des Zwischenberichts und der anschließenden Fachdialoge wird zum Ende des Dialogprojekts ein Abschlussbericht erstellt. Zu den dort dargestellten Ideen und Vorschlägen wird die Staatsregierung Stellung beziehen.

Grundsätzlich gilt aber auch: Auf den Veranstaltungen werden Vorschläge und Ideen diskutiert und vorgetragen, jedoch keine politischen Entscheidungen getroffen. Dafür ist das Parlament zuständig - das heißt der Sächsische Landtag mit seinen gewählten Abgeordneten. Es kann also sein, dass Vorschläge nicht aufgenommen werden, weil die Staatsregierung oder die Landtagsabgeordneten mehrheitlich anderer Meinung sind. Auch das gehört zu Bürgerbeteiligung und zum politischen Geschäft.

Dokumentation

Die Ergebnisse und Beiträge aus den Dialogveranstaltungen, den Online-Dialogen und den anschließenden Fachdialogen werden jeweils durch die Moderatoren dokumentiert und zusammengefasst. Im Internet werden die folgenden Ergebnisse zeitnah im Anschluss an die Veranstaltungen veröffentlicht:

  • Dokumentationen zu den Ergebnissen aus den Vorbereitungsgruppen und aus den Dialogveranstaltungen,
  • Zwischenbericht, nachdem alle sechs regionalen Dialogveranstaltungen inklusive der Online-Dialoge abgeschlossen sind,
  • Endbericht, nach Beendigung der Fachdialoge

Ablauf Dialogprojekt

Ablauf Dialogprojekt

Prozessstufen »Miteinander in Sachsen - Für eine starke Zukunft«

Online-Dialog

Online-Dialog

Diskutieren Sie mit!

Dialogbeirat

Dialogbeirat

Wer sind die Mitglieder im Dialogbeirat?

zurück zum Seitenanfang